Wer das Mantra Namo Amitābhaya chantet, lässt sein ganzes Sein, Körper, Herz und Geist vom ewigen Licht durchdringen. Dieses Licht hat die Kraft alle körperlichen und psychischen Leiden aufzulösen. Es kann sehr effektiv Schmerzen lindern und Krankheiten in einen Heilungsprozess führen. Regelmäßiges Chanten des Mantras verjüngt den Körper, macht ihn natürlicher und schöner, weicher und gelenkiger. Namo Amitābhaya bringt uns natürliche Vitalität und lässt uns gesund ein überdurchschnittlich hohes Alter erreichen.

Auf der psychischen Ebene hat das Mantra die Kraft, die Wurzeln tiefer Muster und Blockaden aufzulösen. Namo Amitābhaya wirkt gegen jede Form von Angst, Traurigkeit und Trauer. Es lindert Schreckhaftigkeit, innere Anspannung und Stress, und es hilft bei Ein- und Durchschlafstörungen. Wer Namo Amitābhaya regelmäßig chantet wird ausgeglichener und entspannter, glücklicher und vitaler. Wer die Kraft des Mantras im Herzen erfährt, tritt in eine Freiheit und einen tiefen inneren Frieden ein. Er wird glücklich und erfüllt. Der Spirit seines Lebens kann hervorkommen und das Leben seinen wahren Ausdruck finden.

amitaba_mandala

Wer Namo Amitābhaya ein Leben lang chantet und gleichzeitig mit ihm tief im Herzen verbunden ist, wird weder an einer schweren Krankheit noch eines plötzlichen Todes (z.B. duch einen Unfall) sterben. Er wird voller Frieden und in tiefem Vertrauen die Welt verlassen und wissen, wohin er geht. Er wird über den Tod hinausgehen und ins wahre Sein zurückkehren. Wer dieses Mantra in tiefem Vertrauen für sterbende Menschen chantet, kann ihnen zu einem sanften, friedlichen Tod ohne Schmerzen verhelfen.

Es wird einige Zeit dauern, bis das Mantra sein vollkommene Wirkung in euch entfalten kann. Ausschlaggebend dafür ist die innere Einstellung und die Genauigkeit des Tones und der richtigen Aussprache. Wenn beides stimmt, ergreift ihr den Körper des Mantras. Die Seele ergreift ihr aber erst, wenn das Mantra wirklich in eurem Herzen ankommt, wenn ihr dem Mantra vollkommen vertrauen und es aus einer Erfülltheit und Verbundenheit heraus sprecht. Wenn sich dann Körper und Seele des Mantras verbinden, wird das Mantra lebendig.

Anders gesagt: Zu Beginn verstehtst du die Ausrichtung des Mantras, den Sinn. Du weißt, dass dich dieses Mantra zu deinem Ursprung, ins ewige Licht führen kann. Aber das ist nur Wissen im Kopf. Viel wichtiger ist es, dass du das Mantra im Herzen erfährst. Auf diesem Weg wirst du dir mit der Zeit den ganzen Reichtum und die Komplexität des Mantras erschließen.

Zu Beginn kann es viele äußere und innere Blockaden geben, die zwischen euch und dem Mantra stehen, aus diesem Grund empfehle ich sehr, nicht nur das Mantra zu chanten, sondern für längere Zeit folgende Mantra-Zeremonie durchzuführen. Diese Zeremonie hilft, dass ich ihr euch schneller und tiefer dem ewigen Licht öffnen könnt und eure Blockaden schneller beiseite geräumt werden.

Amitaba-Zeremonie-pdf

Wichtig:

Die Zeremonie, die hier vorgestellt wird, ist sehr kraftvoll und tiefgehend, sie sollte auf keinen Fall – auch nicht in einzelnen Teilen – verändert werden. Ansonsten ist davon auszugehen, dass sie ihre Wirkung verliert.